#Campusgeschichten: Wild und knackig

Wild und Knackig: alle Pflanzen sind beschriftet

Auf  dem Hof der Muthesius ist seit Frühjahr 2014 eine lebendige Nutzpflanzenausstellung zu erleben. Durch die spezielle Anordnung von Hochbeeten wurden neue Sitz-, Entspannung- und Kommunikations-Orte, in einem blühenden Garten, geschaffen.

Wir leben in einem Zeitalter, indem die meisten Menschen in Städten wohnen und ihre Lebensmittel aus Supermärkten beziehen. Genormtes Obst und Gemüse aus multiresistentem Saatgut und Pflanzen die die Fähigkeit verloren haben sich selbst fort zu pflanzen oder Insekten einen Lebensraum zu bieten sind alltäglich geworden.

Das Erleben von Natur beschränkt sich meist auf Aufenthalte im Park, wo es nicht mehr zu einer Berührung mit den
alten, heimischen, wilden Nutzpflanzen unserer Region kommt. Das hat dazu geführt, dass das uralte Wissen und Erfahren über die Vielfalt der Nutzpflanzen im eigenen Land mit der jetzigen Generation beinahe ausgestorben ist. Mit dem Verlust des Wissens über den Reichtum der Natur geht auch das Bewusstsein für eine lebendige  Ernährung verloren.Wir,  die Studentinnen und Studenten der Muthesius Kunsthochschule, wollten die Vielfalt des Nordens auf unseren Campus holen, wo sie jedem frei zugänglich ist und neu erlebt, erlernt und genossen werden kann.

Um das zu verwirklichen, wurden im Hof der Muthesius Hochbeete in verschiedenen Formen aufgestellt. Die Kästen haben Studierende in einem Workshop selbst gebaut.
Die Auswahl und Anzucht der Pflanzen sowie das Konzept der harmonischen Anordnung der Hochbeete auf dem Campus, wurde von dem Team „wild und knackig“ komplett selbst übernommen, geplant und umgesetzt.

Durch die Mobilität der auf Europaletten gebauten Kästen kann der Phantasie freien Lauf gelassen und die Element immer wieder neu kombiniert werden.
Kontakt: wildundknackig@gmx.de

Projektbeteiligte: Anna Carina Lange und Elena Schwarzloh  mit  Daniel Müller, Carmen Weinert, Lisa Marie Schmidt, Tsitsi Roland und Kalle Spielvogel

16.07.2014

Bewerben

Um Ihr künstlerisches und gestalterisches Talent überprüfen zu können, brauchen wir eine Mappe mit Ihren Arbeiten. Das gilt für alle Studiengänge- außer B.A.-Studiengang Szenografie / Interior Design – und für alle Bewerberinnen und Bewerber eines Bachelor- oder Masterstudiums.

Für den B.A.-Studiengang Szenografie / Interior Design gelten im Rahmen eines Erprobungsverfahrens für die Bewerbung für den B.A.-Studiengang Szenografie / Interior Design zum WS 2017/18 folgende besondere Ausnahmeregelungen:

  1. Option:
    Bewerbung mit Mappe im regulären Verfahren mit normaler künstlerischer Eignungsprüfung.Empfohlen für Bewerber/innen mit künstlerischer Vorbildung und Praxis und gestalterischen Erfahrungen.Bewerber/innen, deren Mappe nicht als ausreichend eingestuft wird erhalten die Möglichkeit, am Verfahren nach Option 2 teilzunehmen.
  2. Option:
    Bewerbung ohne Mappe mit Motivationsschreiben (1 Seite Din A4) mit erweiterter künstlerischer Eignungsprüfung an der Kunsthochschule.Empfohlen für Bewerber/innen mit künstlerischer Begabung und Motivation ohne bisher eingehende künstlerische und gestalterische Praxis.

Hilfe bei der Studienwahl
Flyer (als PDF)

Ablauf des Verfahrens

Dieses Verfahren zur Feststellung der künstlerischen und gestalterischen Eignung beginnt für Bachelorbewerber mit fristgerechter Abgabe der Mappe und aller dazu gehörenden Bewerbungsunterlagen (außer   B.A.-Studiengang Szenografie / Interior Design zum WS 2017/18 innerhalb der Erprobungsphase). Wenige Wochen darauf erhalten die ausgewählten Kandidatinnen und Kandidaten ihre Einladung zur praktischen Eignungsprüfung an der Muthesius Kunsthochschule. Bewerberinnen und Bewerber um Aufnahme des Master-Studiums bewerben sich mit einem Portfolio und ebenfalls mit allen nötigen Bewerbungsunterlagen. Darauf erst erfolgt das Gespräch. Alle Einzelleistungen werden benotet. Zulassung erhält, wer alle Prüfungsteile bestanden hat und auf einen Notenschnitt kommt, der mindestens befriedigend ist. Bewerberinnen und Bewerber ohne Allgemeine Hochschulzugangsberechtigung brauchen einen Schnitt von besser als 2,0 .

Hochschulwechsler

Grundsätzlich müssen alle, die an der Muthesius Kunsthochschule studieren wollen, erfolgreich die künstlerische Eignungsprüfung durchlaufen. Davon kann in Ausnahmefällen abgesehen werden, wenn jemand, der an einer anderen Hochschule in Deutschland eingeschrieben ist, zu uns wechseln möchte. Wer das will, nimmt Kontakt auf zur zuständigen Kommission seines Studiengangs. Die Verantwortlichen sind unten gelistet. Über anrechenbare Studien- und Prüfungsleistungen entscheidet die zuständige Kommission auf Antrag im Einzelfall. Die Zulassung erfolgt, wenn die schriftliche Bestätigung der Kommission sowie alle Unterlagen wie bei einer Ersteinschreibung vorliegen.

Gasthörerinnen und Gasthörer

Wer Interesse am Besuch einer kunsttheoretischen Lehrveranstaltung hat, sollte den Antrag auf Gasthörerschaft ausfüllen und diesen zu Semesterbeginn an das Studierendensekretariat schicken. Beizulegen ist eine Kopie des eigenen Schulabgangszeugnisses sowie ein Motivationsschreiben. Über die Aufnahme einer Gasthörerin oder eines Gasthörers entscheidet das Präsidium in Absprache mit der jeweiligen Lehrkraft.

Fragen zum Ablauf?

Sophie Palesch
0431 – 5198 -414
studieninfo@muthesius.de
palesch@muthesius.de

Studierendensekretariat,
Legienstraße 35, Verwaltungsneubau, 1. Stock
Mo-Do 10:00 – 12:30 Uhr und 13:30 – 15:00 Uhr,
Fr 10:00 – 12:00 Uhr

Ausländische Bewerberinnen und Bewerber bewerben sich zusätzlich mit den Zeugnissen bei uni-assist.de.
Fragen beantwortet dazu gerne
Maud Zieschang, Telefon 0431-5198-501
fernweh@muthesius.de

 

Fragen zum Hochschulwechsel?

Freie Kunst Bachelor

Prof. BHK Gutmann
0431 – 5198-454, gutmann@muthesius.de

Freie Kunst Master

Prof. Arnold Dreyblatt
0431 – 5198-437,  arnold.dreyblatt@muthesius.de

Kommunikationsdesign Bachelor

Prof. Markus Huber
0431 – 5198-485, markushuber@muthesius.de

Kommunikationsdesign Master

Prof.in Silke Juchter
0431 – 5198-462, juchter@muthesius.de

Raumstrategien Bachelor + Master

Prof. Dipl.-Ing. Michael Breda
0431 – 5198-403, breda@muthesius.de

Industriedesign Bachelor

Prof.in Dr. Bettina Möllring
0431 – 5198-427, moellring@muthesius.de

Industriedesign Master

Prof. Frank Jacob
0431 – 5198-475, jacob@muthesius.de
Prof. Detlef Rhein
0431 – 5198430, rhein@muthesius.de